Wir möchten hier einige Erfahrungberichte unserer Teilnehmer publizieren.  Es handelt sich um freigegebene Originaltexte, aus Datenschutzgründen haben wir nur den Vornamen angegeben.  Wer in die Meditationen kommt, hat gute Chancen, diese Personen persönlich zu treffen und sich selbst zu überzeugen:

 


 

"Im Laufe der Zeit hatte mein Lebensrucksack so viele Steine, dass meine Schritte sehr langsam und kurz wurden. Die Sehnsucht nach bedingungsloser Liebe und Zuneigung wurden mit der Zeit groß. Eigentlich wollte ich nur irgendwo ankommen, wo ich mich nicht anstrengen musste um geliebt zu werden, wo ich einfach die Traurigkeit in mir rausfliessen lassen konnte, wo ich keine Scham zu empfinden brauchte, wo ich mein wahres Innerstes leben durfte.
Ich hatte schon lange geahnt, dass ich das alles nicht im Äusseren finden würde, dass der Weg ein anderer sein müsste. Ich habe gebetet, dass der liebe Vater mir zeigt wie ich diesen Ort erreiche. Dieser Ort ist meine Seele, doch für mich war es so schwer ihn zu erreichen, ich habe den Weg nicht gekannt. Dann habe ich spontan eure Heilmeditation besucht. Die Wirkung war unbeschreiblich schön, mein Rucksack wurde leichter und leichter, meine Begegnungen mit mir selbst ein tief berührendes Erlebnis. Dank Eurer liebevollen Führung und Begleitung durch die Heilmeditation gehe ich jetzt diesen Weg und ich möchte Euch auf dieser Reise nicht mehr missen.
Danke."
Eloísa, Saarbrücken 30.4.2014
______
Lieber Christoph und Stefan,
vielen Dank für die heilenden Meditationen während 2014 und insbesondere für die heutige.
Ich will sagen, dass 2014 mein absolutes Glücksjahr ist, weil ich bei und mit Euch gelernt habe, was Vergebung, Verbundenheit und Liebe bedeutet und dadurch meine Seele wieder lachen kann.
Ich wünsche Euch und der ganzen Gruppe Gottes Segen, viel Liebe und viel Licht.
Eure Eloísa, Saarbrücken 21.12.2014

______

Dichter sind prädestiniert, Gefühle zu beschreiben oder nachempfinden zu lassen. Dichter - sie verdichten oft Momente auf das Wesentliche.
Ob ich das schaffe, das zu beschreiben, was in den letzten 12 Monaten mit meiner Seele - das Wesentliche - passiert ist, überlasse ich dem Leser, wenn er das nachempfinden kann, dann ist es eine gute Beschreibung.

Vor 12 Monaten ist das Ergebnis der Gedanken und Handlungen meines Lebens so verdichtet, dass es mir innerlich und äußerlich gar nicht gut ging. Es war so als hätte ich eine Mauer vor mir und ich nichts mehr sehen und auch nicht weiter kommen konnte.
Erschöpft von meinen eigenen Vorstellungen über das Leben, die Liebe und mich selbst, kam ich zur Heilmeditation.

Ich habe mir gedacht, ich probiere es aus. Mal sehen was passiert. Vor lauter Erschöpfung hatte ich noch nicht mal eine Erwartungshaltung, was da passieren sollte.
Mein Ausgangspunkt war das Labyrinth des Minotaurus, ohne Licht und ohne roten Faden.

Die erste Phase, das waren viele Monate, 4 oder 5, habe ich mir die Traurigkeit aus den Augen geweint. Die vielen Vergebungsübungen waren immer wieder wie ein 90-Grad-Vollwaschgang. Jede Heilmeditation hat mir Leichtigkeit gebracht. Mir wurde bewusst, dass mit jeder Vergebung in beiden Richtungen und auch meiner selbst, mein Seelenrucksack leichter wurde.

Das erste Seminar war Ende März 2014 und das erste mal, dass ich 5 Stunden Heilmeditation am Stück mitgemacht habe. Anschließend ging es mir physisch ziemlich schlecht - es war so, als hätte ich eine Entgiftung mitgemacht. Danach fühlte ich mich sehr sehr viel besser. Mein Zustand besserte sich von Montag zu Montag.
Ich dachte immer wieder: Was für einen Müll trage ich in mir?!? So viel Ent-Täuschung, Groll, Traurigkeit, Zorn, Ur-Teilen, Minderwertigkeit, Einsamkeit. Da gefiel mir ein sehr schöner Satz von Christoph, der einfach sagte: "Aus Müll wird Dünger"; im Moment musste ich schmunzeln, aber da war so viel Wahrheit in diesem kurzen Satz......, also ließ ich den Prozeß fortzusetzen zu, damit aus Müll Dünger wurde.

Und dann fragte ich mich immer wieder: was ist das überhaupt, was mit mir passiert? Wie erklärt sich das?
Eigentlich ist das nicht mit Worten zu fassen, aber tatsächlich  "k l ä r t" sich alles.

Meine Seele hat jetzt die richtige Priorität in meinem Leben und zwar die erste. Sie ist meine Verbindung zwischen dieser Erde und dem Himmel/Gott/Jesus/dem höheren Selbst/der Energie - es gibt so viele Namen dafür -.
Wie fühlt sich diese Verbindung an? Nun, ich glaube, dies ist sehr individuell, jedoch in meinem Fall, ist die Freude über alles was mir begegnet, die Annahme aller Geschehnisse, die Dankbarkeit und das Bewußt-SEIN, dass ich nicht alleine bin - egal was passiert.
Diese Verbindung - in meinem Falle zu Gott & Jesus - ist in meinen Gedanken und in meinen Handlungen. Es ist für mich nicht immer leicht, sie in den Alltag zu integrieren, jedoch habe ich durch die Heilmeditation das Bewusst-SEIN für meine Seele gewonnen. Es ist so als hätte ich immer einen goldenen Faden in meinen Händen, der mir den Weg zeigt.
So machte ich weiter, auch aus dem Grund, weil ich mich im Rahmen der Heilmeditation, völlig geschützt fühle und das Vertrauen in Christoph und Stefan unendlich ist.

Eines Tages merkte ich, dass die Traurigkeit entschwand und die Lücke sich mit Freude und Dankbarkeit auffüllte.
Symbolisch wären diese Freude und Dankbarkeit die Lichter, die mit jeder Meditation im Labyrinth angingen und mir den Weg erhellten. Nun ist das dunkle Labyrinth Vergangenheit. Jetzt gibt es auch ein Labyrinth, dieses ist jedoch hell und selbst wenn ich in die Sackgasse gehe, so ist das immer wieder spannend und bereichernd.

 

Jetzt genieße ich diesen Zustand voller Freude und Bewußt-SEIN für dieses Wesentliche und voller Dankbarkeit, dass ich diesen Weg in Begleitung von unseren Meditations-LEITERN gehen darf.
Mit diesem Bewußt-SEIN ist "jetzt alles gut wie es jetzt ist".

 

12 Monate, die mein Leben verändert haben. So will ich leben und weiter machen, weiter düngen.
Danke Euch, Ihr, die mich immer begleitet und mich bei meiner Ent-Wicklung unterstützt.
Eure Eloísa  10.4.2015


 

Lieber Christoph, lieber Stefan,

die Heilmeditation am Montag hat mir sehr gut getan, vielen Dank an Euch!

Kennt Ihr die Geschichte von den zwei Wölfen?

Ein alter Indianer erzählt seinem Enkel: "In meiner Brust wohnen zwei Wölfe: Einer ist der Wolf der Dunkelheit, der Angst, des Misstrauens, der Verzweiflung und des Neides. Der andere ist der Wolf des Lichtes, der Liebe, der Lust und Lebensfreude."

Fragt der Enkel: "Und welcher der beiden wird gewinnen?"

Der alte Indianer antwortet: "Der, den ich füttere..!"

Liebe Grüße

Sarah, Saarbrücken, 1.05.2014

 


 

Ich habe soeben die netten Zeilen von Eloisa gelesen. Ich kann mich ihr nur an schließen.
Nach meiner Krebserkrankung war ich ziemlich am Boden, dadurch habe ich die Nähe zu Gott und den Engeln gefunden.
Mein Leben war nur noch schwer zu ertragen und ich hatte auch nur noch wenig Lebensmut.
Durch die Besuche bei euch wird mein Leben immer lebenswerter und mein Leben bekommen eine ganz andere Bedeutung.
Ich freue mich auf die Besuche der Heilmeditation und kann sie nur weiterempfehlen, es ist was ganz besonderes und ich möchte es nicht mehr missen. Freue mich auch auf die besonderen Menschen mit denen ich diese Stunden teilen darf.

In Liebe
Iris, 8. Mai 2014 

 


 

Lieber Christoph, lieber Stefan,
 
durch eine gemeinsame Freundin habe ich den Weg zu Euch gefunden.
Durch eure spezielle Form der Meditation komme ich in den Zustand des Loslassens und nehme all das an, was ich so lange erfolglos in meinem Leben verdrängte:
 
Ich lerne es meine Gefühle, Widerstände, Ängste zuzulassen, sie anzunehmen und vor allem meine Selbstverurteilung erkennen und zu verstehen, dass ich für mein Leben verantwortlich bin und mir meine Fehler vergeben darf und den Menschen, denen ich in diesem Leben weh getan habe.
 
Ich fühle mich seit der 1. Meditation von euch angenommen und verstanden und in Licht und Liebe getragen. Ich komme wieder in meine Mitte zurück und so freue mich jedes Wochenende auf den Montagabend, wissend, dass ich danach wieder im Frieden mit mir bin.
 
Den Höhepunkt der Heilmeditationen erlebe ich alle 6 Wochen Samstags. In 5 Stunden intensiver Meditationen dürfen sich die Höhen und Tiefen in mir zeigen und auflösen. Und wieder ist eine Schicht aufgelöst und ich bin dem Himmel näher gekommen.
 
Die regelmäßigen Heilmeditationen montags bewirken, dass ich jeden Morgen und Abend selbst meditiere…. es tut so gut und ich fühle mich seitdem immer wohler in und mit mir. Ich bin ruhiger geworden und mehr im Vertrauen zu mir und somit zu den Menschen um mich herum.
 
Ich danke Euch sehr.
In herzlicher Verbundenheit
Christa aus Saarbrücken - Mai 2014

 


 

schöne Atmosphäre *Wellness für die Seele * Neue Erkenntnisse * Viele praktische Übungen * Ungeahnte Erfahrungen * Tiefe Gefühle * Bewusstheit * Loslassen * Super Tee + Kuchen, * Nachhaltigkeit * Veränderung * Interessante AHA - Erlebnisse * Achtsamkeit * Gelassenheit * Liebevolle Annahme * Integration

Liebe Grüße
Sonja, 12.6.2014

 __________________________________________________________________________________________________________________________________________

 
Die Heilmeditation und ich.....
...ich wurde offen und freundlich auch von der ganzen Gruppe aufgenommen
...ich habe viele sehr nette Menschen kennengelernt
...ich habe Achtsamkeit und liebevolle Leitung erfahren
...ich konnte Blockaden lösen und mich freier im Leben entfalten
   -seitdem konzentriere ich mich mehr und mehr auf Wesentliches
...ich ernähre mich gesünder und nehme schön ab
...ich kann leichter auf Dinge verzichten, die eher schaden....
...
...und ich habe mit Jesus getanzt!
 
Ganz liebe Dank an ALLE für diese Erfahrung!
herzliche Grüße von Sylke,  Saarbrücken, 12.3.15
 
____________________________________________________________________________________
 

Stefan und Christoph boten an diesem Samstag Nachmittag genau den geschützten Raum den es

braucht sich zu öffnen und tief in mich SELBST einzutauchen. Geführt und eingestimmt mit

Sprache, Stille, Musik und dem Wunder des Atems, der mir unmittelbar den Zugang zu mir

ermöglicht. Ich mag dieses Entdecken, dieses Entfalten meines Potenzials, all der mir

innewohnenden Möglichkeiten meiner Selbst und die Heilmeditation ist ein wunderbarer Weg und

Begleiter ernsthaft in diese Erfahrung einzutauchen. Das Loslassen von Altem darf sich zeigen und

kann entlassen werden, eine wunderbare heilende Methode.

Herzlichen Dank Euch Beiden -  ich komme gerne und immer wieder,

Corinna

 

 


 

Wir sind sehr glücklich und dankbar, so wundervolle Teilnehmer zu haben.  

Möchtest auch Du Deine Erfahrungen in der Heilmeditation hier publizieren, so sende uns einfach eine email.  Vielen Dank! 


Joomla templates by a4joomla