Seelennachrichten Januar 2017

Frohes neues Jahr!

Nun hat das neue Jahr begonnen und ich hoffe, es war für alle ein gelungener Übergang. Diese Zeit der Rauhnächte hat einen ganz besonderen Zauber, es gilt Altes loszulassen und bereit zu sein für Neues.

 

In unserer Kultur ist es üblich, mit Vorsätzen in das neue Jahr zu rutschen. Bei vielen reift gegen Ende des Jahres dann die Erkenntnis, dass es mal wieder nicht geklappt hat, diese umzusetzen. So teilen wir uns in zwei Lager: einige lassen Vorsätze für das neue Jahr einfach weg, und die anderen wiederholen dieses Ritual Jahr für Jahr.

 

Ich habe schon öfter den Begriff der Gegenwart herausgestellt. Buddha sagte: "Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment."

 

Denn mit der "Zeit" ist es schon etwas knifflig, was uns z.B. die Quantentheorie versucht beizubringen.

 

"Zeit ist überhaupt nicht kostbar, denn sie ist eine Illusion. Was dir so kostbar erscheint, ist nicht die Zeit, sondern der einzige Punkt, der außerhalb der Zeit liegt: das Jetzt. Das allerdings ist kostbar. Je mehr du dich auf die Zeit konzentrierst, auf Vergangenheit und Zukunft, desto mehr verpasst du das Jetzt, das Kostbarste, was es gibt."

Eckhart Tolle

 

Und so wünsche ich für diejenigen, die mit Vorsätzen in 2017 starten, dass alles auch in Erfüllung gehen darf. Und für alle gilt: Alles Gute im Neuen Jahr!

Zitat:

Jede Seele ist potentiell göttlich. Das Ziel ist, diese innewohnende Göttlichkeit durch Kontrolle der Natur, äußerlich und innerlich, zu manifestieren. Tue dies entweder durch Arbeit oder Anbetung oder geistige Disziplin oder Philosophie - durch eine,  mehrere, oder alle davon - und sei frei. Das ist die ganze Religion. Lehren oder Dogmen oder Rituale oder Bücher oder Tempel oder Formen sind nur sekundäre Einzelheiten.

Vivekananda

Intensiv-Seminar am Sa, 17. Dez. 2016
der live-monday am 27.2.2017: Trommelreise
Joomla templates by a4joomla